Medizinisches Informationsmanagement aus der Praxis für die Praxis

 

Jahresrückblick 2014 des DVMD

Das Jahr 2014 geht für den DVMD mit einigen Herausforderungen und viel Engagement zu
Ende. Neben den bewährten Vorstandstreffen und der jährlichen Mitgliederversammlung ist
auch die aktive nationale und internationale Verbandsarbeit nicht zu kurz gekommen. Der
neue Vorstand hat sich seit April 2014 sehr gut eingearbeitet und sieht einem erfolgreichen
Jahr 2015 optimistisch und realistisch entgegen.

Erfolgreiche Fortführung der DVMD-Workshopreihe Hochschule Hannover
Im Rahmen der Alumni-Tagung der Hochschule Hannover am 1. März 2014 organisierte der
DVMD verschiedene Workshops zu den Themen:

Die Referentinnen Andrea Großer und Annett Müller vermittelten kompakt praxisnahes Wissen,
Informationen und Fertigkeiten.

Berufsfachschule für medizinische Dokumentation der Sozialpflegeschulen Heimerer GmbH Oschatz
Im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 18. Juli 2014 veranstaltete die Berufsfachschule
in Kooperation mit dem DVMD verschiedene Workshops zum Thema „Akten- und Dokumentationsqualität“.
Schwerpunktinhalte waren die Benennung typischer Dokumentationshürden
im Arbeitsalltag, der Erfahrungsaustausch sowie die Anforderungen an eine nachvollziehbare
und plausible Dokumentation und Aktenstruktur.

Ein besonderer Dank gilt hier den langjährigen Praxispartnern der Berufsfachschule für Medizinische
Dokumentation in Oschatz – einem regionalen psychiatrischen Fachkrankenhaus
sowie der DMI Archivorganisation GmbH & Co. KG Leisnig –, welche einen praxisnahen
Einblick in die Umsetzungsmöglichkeiten der Dokumentationsanforderungen, sowohl unter
besonderer Berücksichtigung des Abrechnungsprozesses, als auch des neuen Entgeltsystems
PEPP, gegeben haben.

Das Zertifikat „Medizinische Dokumentation– Ein Meilenstein für den beruflichen Fortschritt
Der DVMD bietet in Zusammenarbeit mit der GMDS für MDAs mit einer mindestens dreijährigen
einschlägigen Berufserfahrung und verantwortlicher Tätigkeit die Möglichkeit, nach einer
theoretischen Weiterbildung ein qualifiziertes Zertifikat zu erwerben. Zurzeit werden 20
Bewerber betreut, drei haben dieses Jahr die Prüfung bestanden.

Das Informationsveranstaltung "Vorbereitung und Beantragung des Zertifikats Medizinische
Dokumentation“ fand am 8. September 2014 auf der GMDS-Jahrestagung statt. Der DVMD
und der Vorsitzende der Zertifikatskommission, Herr Bruno Schweizer, informierten über die
aktuelle Fassung. Der Leistungskatalog sowie die inhaltlichen Zusammenhänge wurden vorgestellt
und erläutert. Daneben hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zur anzufertigenden
Studienarbeit zu stellen und Anregungen zu erhalten.

Die Teilnehmerzahlen aller Workshops zeigen, dass die Fortführung der DVMD-Workshop-
Reihe von den Mitgliedern gewünscht und eine wichtige Leistung der DVMD-Mitgliedschaft
ist. Denn DVMD-Mitglieder profitierten nicht nur vom Erfahrungsaustausch zwischen den
Teilnehmern und den Referentinnen sondern auch von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

Internationale Verbandsarbeit
International wird der DVMD durch Angelika Händel in der IFHIMA vertreten, die dort bis
2016 die Präsidentschaft übernommen hat – ein Amt, das mit vielerlei repräsentativen aber
auch praktischen Aufgaben verbunden ist.
Frau Händel nutzt hiermit die Gelegenheit, die Interessen des DVMD und seiner Mitglieder
auf internationaler Ebene einzubringen durch:

Weitere Informationen zu den internationalen Aktivitäten finden sich auf www.ifhima.org.

Wir danken Frau Händel für ihr außergewöhnliches Engagement im Namen aller DVMD-Mitglieder.

Öffentlichkeitsarbeit und Berufspolitik
Ende des Jahres 2014 blicken wir auf zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten zurück. Die
mdi hat auch in diesem Jahr interessante Themenhefte herausgegeben. Neben der Aktualisierung
des Werbematerials wollen wir auch die DVMD-Webseite einem Lifting unterziehen.
Die Flyer „Informationen über den Berufsverband“ und „Werden Sie Fördermitglied“ wurden
aktiv verteilt und neue Fördermitglieder konnten erfolgreich akquiriert werden. Aber Flyer,
Rollbanner und BowFlag sind nur Hilfsmittel und Werkzeuge, um den Wiedererkennungswert
des DVMD zu erhöhen. Wichtig waren auch die persönlichen Auftritte und Beteiligung durch
die Geschäftsstelle und des Vorstands auf verschiedenen Veranstaltungen. Nachfolgend
eine Auswahl:

Der Bedarf an qualitativ hochwertig ausgebildeten Medizinischen Informationsmanagern
bleibt bestehen. Gerade im Bereich der psychiatrischen und psychosomatischen Versorgung
sowie in der neurologischen Rehabilitation (Phase B) ist die Unterstützung durch kompetentes
und qualifiziertes Personal notwendig, um das ärztliche und pflegerische Personal zu
entlasten und zu unterstützen. Durch den geplanten flächendeckenden Ausbau der Krebsregistrierung
wird sowohl in den Krebsregistern als auch in den Organkrebszentren qualifiziertes
Personal dringend benötigt. In diesen Bereichen bringt sich der DVMD aktiv in verschiedene
Projekte ein und unterstützt Partnerverbände und Organisationen.

Zielorientiertes Networking
Der Aufbau und die Pflege von persönlichen und beruflichen Kontakten gehören mittlerweile
zum Arbeitsalltag. Der DVMD hat in diesem Jahr sein Netzwerk – immer mit der Frage:
„Welcher Nutzen hat diese Entscheidung für unsere Mitglieder?“ – weiter ausgebaut. Die
bestehenden Kooperationen zu den Partnerverbänden BVMI, GMDS, DGI, DGfM und
INCDMA wurden weiter gepflegt. Unsere Mitglieder können so bei bestimmten Veranstaltungen
ermäßigte Teilnehmergebühren nutzen. Ebenso profitieren die Mitglieder der Berufsverbände
von den verschiedensten fachlichen Expertisen der aktiven Protagonisten, um ihre
eigene Expertise zu erweitern oder zu festigen.

Finanzielle Vorteile für DVMD-Mitglieder wurden in 2014 auch in den Bereichen Fort- und
Weiterbildung (FORUM Institut für Management, DMI GmbH & Co. KG Münster), Versicherungen
(Confina Finanzberatung GmbH) und Rechtsberatung (RA Leukert-Fischer) erfolgreich
vereinbart.

Durch den engen Kontakt zur WHO in Genf konnten Praktikumsplätze durch den DVMD
vermittelt werden. Das ursprünglich regelmäßige Schulvertretertreffen wurde zur GMDSTagung
2014 wieder durch den DVMD organisiert und angeboten. Ebenso waren die Vorstandsmitglieder
gemeinsam mit der Geschäftsführerin in den Ausbildungsstätten vor Ort
und haben aktiv über den Berufsverband informiert.

Danksagung und Ausblick
Der DVMD-Vorstand und die Geschäftsstelle bedanken sich bei allen Mitgliedern für das
entgegengebrachte Vertrauen. Ganz besonderen Dank gilt den aktiven Mitgliedern, die die
zahlreichen Aktivitäten ehrenamtlich und mit viel Einsatzbereitschaft und Engagement unterstützen
und damit den DVMD weiter voranbringen.
Auch in 2015 möchten wir den DVMD weiter vorwärts entwickeln. Das Aktiventreffen vom 21.
bis 23. November 2014 in Ulm soll dem Verband für 2015 neue Impulse geben.
Wer aktiv an der Verbandsarbeit und den Projekten mitarbeiten möchte, meldet sich bei der
Geschäftsstelle. Jeder ist herzlich willkommen. Bereits heute sind für 2015 feste Termine für
die Verbandsarbeit blockiert und es werden weitere dazukommen:

Der DVMD-Vorstand und die Geschäftsstelle wünschen allen Mitgliedern und DVMD-Interessierten
eine schöne, besinnliche Advents- und Weihnachtszeit. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2015.

 

Meldung erstellt/geändert am: 27.11.2014 - 12:44 Uhr