34. DVMD-Newsletter / Mitglieder-Service (März 2015)


Sehr geehrter Interessent,

in wenigen Tagen beginnt die 13. DVMD-Fachtagung in Ulm. Wir sind glücklich über die vielen Anmeldungen und das große Interesse, aber auch gespannt, wie diese Tagung werden wird. Denn jede Tagung ist anders, jede für sich ein einmaliges Ereignis. Wir freuen uns darauf, dass Sie daran teilhaben!
Aber auch unabhängig von der Tagung ist der DVMD für Sie aktiv. In diesem Newsletter berichten wir, was in den letzten Wochen alles geschehen ist.

Schliersee-Konferenz 2015

Zur 8. Jahreskonferenz der Health-IT-Branche, dem Schlierseer Jahresauftakt / eHealth summit http://schliersee-konferenz.de/ , referierte Markus Stein als geladener Experte unseres Verbandes über Apps im Gesundheitswesen. Dabei lag der Fokus auf die Prozesskette der medizinischen Dokumentation in Kliniken und die sinnvolle Unterstützung mobil zu nutzender Applikationen. Der Foliensatz kann bei Markus Stein unter markus.stein@ethianum.de angefordert werden.

Entbürokratisierung der Pflege

Die Informationsflut und die Dokumentationsanforderungen in der Pflege steigen stetig. Verschiedene Bereiche, z.B. Qualitätsmanagement, Medizincontrolling oder der MDK benötigen unterschiedliche Informationen. Im Vordergrund sollten jedoch die Patienten stehen. Die Pflegedokumentation muss deshalb entbürokratisiert werden. Dazu wollen das BMG, verschiedene Fachverbände und Hersteller von Dokumentationssystemen ein neues Strukturmodell entwickeln. Eine erste Gesprächsrunde fand unter Teilnahme des DVMD  am 5. Februar 2015 in Berlin statt.
Wir halten Sie über das Projekt auf dem Laufenden, denn der DVMD bringt sich hier aktiv mit seiner Expertise ein.

Pilotprojekt in der Rhein-Neckar-Region

Gemeinsam mit der Medizinischen Akademie des Internationalen Bundes (IB) in Mannheim arbeitet der DVMD an einer Kampagne zur Werbung für die Berufe im Medizinischen Informationsmanagement. Regional und zielgerichtet werden Berufsberater in Arbeitsagenturen, Arbeitgeber, Schüler und Interessenten über die Ausbildung und das Studium und die Jobperspektiven informiert. Ist das Projekt erfolgreich, möchten wir es auf andere Regionen ausweiten.

DVMD Jahresbeitrag 2015

Der Jahresbeitrag für Ihre DVMD-Mitgliedschaft ist fällig. Wenn Sie uns kein Lastschriftmandat erteilt haben, überweisen Sie bitte bis spätestens 31.3.2015 Ihren Beitrag.
Bei allen Teilnehmern am SEPA-Verfahren bedanken wir uns herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen. Durch Ihre Mithilfe kann der Verwaltungsaufwand im Verband gering gehalten werden. Wir erlauben uns, den Beitrag in der zweiten Märzhälfte von Ihrem Konto abzubuchen.

Internationales

In den vergangenen Wochen hat sich eine internationale Arbeitsgruppe etabliert mit dem Ziel, ein Basis-Ausbildungscurriculum insbesondere für diejenigen Länder zu erarbeiten, in denen es bislang keine formelle Ausbildung im Bereich des Health Information Management gibt. Dabei sollen landesspezifische Erfordernisse berücksichtigt und Trainingsprogramme erarbeitet werden, die in erster Linie  die grundlegenden Medizinischen Dokumentationsanforderungen des jeweiligen Gesundheitssystems beinhalten. Weitere Informationen zu dieser neuen IFHIMA-Arbeitsgruppe mit dem Namen DIWHIM (Development of International Workforce for Health Information Management) finden Sie auf http://ifhima.org/working-groups/
 

Stellenangebote

Aktuelle Angebote finden Sie in der MD-Stellenbörse: http://www.md-stellenboerse.de
 

Schauen Sie mal wieder auf http://www.dvmd.de und rufen aktuelle Informationen rund um Ihren Verband ab oder folgen Sie uns auf

Google+: http://plus.google.com/110186641209214353030  ("DVMD e.V.")
Facebook: http://www.facebook.com/DVMDeV  oder
XING: http://www.xing.com/net/meddocs

Herzliche Grüße
Ihr DVMD-Vorstand



Impressum
DVMD e.V.
Lobdengaustraße 13
69493 Hirschberg

Fon: 06201 4891884
E-Mail: dvmd@dvmd.de

Vereinsregister: Ulm Registernummer 471
Steuernummer: 47025/14636
Vorsitzende: Katharina Thorn