GMDS Symposium "Routinedaten im Gesundheitswesen 2012"

Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS) hat im Jahre 2004 die Projektgruppe Routinedaten im Gesundheitswesen initiiert. Mit Unterbrechung in 2008 wurden seitdem jährlich Veranstaltungen zu Routinedaten ausgerichtet. In den Jahren 2005, 2006 und 2007 standen noch die Daten selbst im Mittelpunkt, während 2009 (Qualitätsmanagement und Operations Research), 2010 (Qualitätsindikatoren) und 2011 (Versorgungsforschung) deren Nutzung diskutiert wurde.

Ebenso wie der Veranstaltungsrhythmus haben sich der Begriff Routinedaten und das Thema Routinedaten etabliert. „Routinedaten“ steht für die effiziente Nutzung elektronisch verfügbarer Daten der Versorgung zur Verbesserung unseres Gesundheitswesens. Schwerpunkt des kommenden Symposiums ist daher eine Standortbestimmung:

Routinedaten im Gesundheitswesen 2012.

Wir laden Sie hiermit ein, den Stand und die Perspektiven mit den Referenten zu diskutierenund sich über Möglichkeiten und Entwicklungen zu informieren. Hierbei werden wir Methodik und Inhalt gleichermaßen ein Forum bieten.

Wir würden uns freuen, Sie 2012 in München auf unserem Symposium begrüßen zu dürfen.

Prof. Dr. Saskia E. Drösler, HS Niederrhein
Prof. Dr. Jürgen Stausberg, LMU München

Flyer als PDF-Datei

 

Meldung erstellt/geändert am: 08.02.2012 - 12:05 Uhr